Pressemitteilung

07-06-2020

Der Golfclub Ortenau beteiligt sich am Projekt Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt

Der Startschuss für das Projekt Lebensraum Golfplatz auf den Golfanlagen in Baden-Württemberg, welches auf der Kooperationsvereinbarung mit dem baden-württembergischen Umweltministerium beruht, wurde bereits im vergangenen Jahr beim Umweltsymposium in Ludwigsburg im Schlosshotel Monrepos gegeben. Seitdem haben mehr als 50% der Golfanlagen in Baden-Württemberg offiziell ihre Teilnahme erklärt und sich damit verpflichtet, in den Jahren 2020/2021 neue Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt vor Ort umzusetzen.

Auch der Golfclub Ortenau (GCO) hat in den zurückliegenden Wochen die geplanten Maßnahmen definiert und an den Verband gemeldet. Aktuell besuchen nun die Mitglieder des Umweltausschusses des Baden-Württembergischen Golfverbandes die Clubs. Sie beraten diese und geben Hilfestellung für die fachgerechte Umsetzung der geplanten und von Club zu Club jeweils unterschiedlichen Maßnahmen.

Im GCO haben Greenkeeper Volker Christ und Vizepräsident Manfred Kopp sich neben dem Erhalt einer Orchideenwiese, eines Steinriegels als Rückzugsort für Echsen und der Pflege von mehr als 20 Nistkästen auf dem Gelände des Golfplatzes im Gereutertal für die zusätzliche Anlage von standortangepassten Blühwiesen für Wildbienen und  entschieden.

Ziel ist es, dass der naturnahe Golfplatz mit seinen zahlreichen Streuobstbäumen und Biotopen Golf als Outdoor-Sport inmitten einer vielfältigen und reizvollen Natur erlebbar macht.


Zurück