Clubmeisterschaften 2019

09-02-2019

So eng wie bei den diesjährigen Clubmeisterschaften, ging es in der Vergangenheit wohl eher selten zu. Drei Jahre in Folge verteidigte Patrick Decker seinen Thron, doch dieses Jahr konnte " Top-Doc " Dr. Sebastian Heinze unserem " Top-Dog "einen Maulkorb anlegen. Aber leicht hat es der Titelverteidiger ihm nicht gemacht. Bis zum Schluss hat er seine Zähne gezeigt, doch auf dem achtzehnten Grün viel die Entscheidung, und Sebastian Heinze gewann mit zwölf zu dreizehn über Par den begehrten Titel.

Aber auch bei den Damen wurde es am Ende nochmal knapp. Die erste Runde sicherte sich Sportwartin Elisabeth Wisser mit 84 Schlägen, gefolgt von Friederike Schalk mit 90 Schlägen. In Runde zwei konnte Frau Schalk noch mal Boden gut machen, musste aber dann doch der Sportwartin, mit 179 zu 182 Schlägen den Sieg überlassen, die somit die Titelverteidigerin Reinhilde Horn ablöste. 

Bei den Senioren war es nicht weniger spannend. Günter Gallehr konnte sich mit 81 zu 84 Schlägen am ersten Tag von Leo Baumann etwas absetzen, beide spielten jedoch am zweiten Tag ebenfalls eine 81 und somit gewann Günter Gallehr mit drei Schlägen Vorsprung. Der Titelverteidiger Joachim Schütz konnte leider an diesem Wochenende nicht teilnehmen. 

Die zweite Seniorengruppe spielte ihre 18-Loch-Runde einige Tage vor der eigentlichen Clubmeisterschaft. Hier gewann mit 86 Schlägen Dieter Beerkircher, gefolgt von Gottfried Schweickhardt und Seniors-Captain Rolf Holderer mit jeweils 93 Schlägen. 

Bei der Jugend setzte sich dieses Jahr wieder Marlon Schmidt mit insgesamt 155 Schlägen, gegen Oliver Heinze mit 158 Schlägen und Lars Schüssele mit 173 Schlägen durch und behält als einziger seine Platzierung zum Vorjahr.

Bei den 2x 9-Loch Jugend spielten Jona Heinze und Simon Höner, hier gewann ebenfalls knapp unsere Jona, aber Simon hat sich in seiner ersten Clubmeisterschaft wacker geschlagen. Bei den 2x 9-Loch Erwachsenen errang Dirk Rudhart den Sieg mit insgesamt 40 Netto-Punkten, gefolgt von Angelika Graf-Verheyden mit 35 Netto-Punkten. Beide konnten am ersten Tag ihr Hcp. unterspielen. 

Ein gut gepflegter Platz, bestes Golfwetter und dazu die tollsten Mitglieder die man sich wünschen kann, sind doch wirklich die besten Voraussetzungen für eine gelungene Clubmeisterschaft. Dies spiegelte sich auch bei der Siegerehrung wieder, welche vom Vice-Präsidenten Manfred Kopp und Sportwartin Elisabeth Wisser durchgeführt wurde. Das größte Lob der Bruttoredner galt unseren Greenkeepern und unseren Unterstützern, sowie unserem Pro Balázs Molnár für seine gute Arbeit. Von ihm wurde die sportliche Leistung aller Teilnehmer honoriert und vor allem das Fairplay, welches er den Tag über auf dem Platz beobachten konnte.

Der Vorstand und das Team vom GC-Ortenau möchten sich bei allen für diese wunderbare Veranstaltung bedanken, wir beglückwünschen von Herzen alle Sieger, und wünschen allen noch eine schöne Saison und ein schönes Spiel.

 


Zurück